Fotos löschen  

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

neben dem geschriebenen Wort erscheinen auch Fotos und kleine Videoclips auf der Homepage. Diese Medien machen die Seite erst richtig interessant und lebendig. Nichts wäre langweiliger als eine Internetseite ohne Bilder und  Videoclips.

Auf der anderen Seite hat jede Person natürlich auch das Recht am eigenen Bild. Wer also nicht auf unserer Internetseite abgebildet werden möchte, schicke bitte eine Mail an die Schule, und teilt mit, welches Bild mit seinem/ihrem Konterfei gelöscht werden soll. Wir werden das umgehend veranlassen.

Viele Grüße vom Administrator!

   

Bericht: Redaktion MINT-Schule

SchülerInnen des Gymnasiums Vegesack entwickeln eigene Experimente unter Schwerelosigkeit für den Fallturm.

Jeder Bremer kennt den Fallturm und auch außerhalb der Stadt ist das meterhohe Gebäude bekannt. Was sich darin befindet, wissen aber oft nur die wissenschaftlich interessierten unter uns. Im Fallturm der Universität Bremen kann Schwerelosigkeit hergestellt werden und genau das durfte eine Schülergruppe des Gymnasiums Vegesack vor einiger Zeit ausprobieren. Eine erfolgreiche Bewerbung beim DROPS-Projekt, einem Schülerprojekt des Zentrums für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen, ermöglichte es Sebastian, Luca, Melanie, Burak, und Vithusa „etwas da runter zu schmeißen“, ein Unterfangen, das sonst mehrere tausend Euro kostet.
Die Bewerbung hierfür erfolgte bereits im November 2017. Eine Wasserflasche brachte die Gruppe auf die entscheidende Idee, mit der sie sich unter den anderen Bewerbern durchsetzen konnten: Nachdenklich drehte eine Schülerin ihre Wasserflasche hin und her und starrte auf den entstandenen Wirbel. Würden die Verwirbelungen unter Schwerelosigkeit anders aussehen? Für Laien kommt da die Frage auf, wen das interessieren sollte, doch auch darauf hat die Gruppe eine Antwort und klärt auf, dass all dies eher Grundlagenforschung sei. Das Projekt ermöglicht also weitere Untersuchungen, die hilfreich für die Luft- und Raumfahrt sein können. Beispielsweise könnte so das Problem, dass durch Verwirbelungen im Tank der Raumfahrzeuge der Treibstoff nicht gleichmäßig verteilt ist, bearbeitet werden, erläutert Sebastian.

Das Projekt „Wirbel in der Schwerelosigkeit“ war geboren und die SchülerInnen durften es vom 08.01.–21.06.2018 unter Leitung von Dr. Ertan Göklü (ZARM), Dr. Dirk Stiefs (DLR_School_LabBremen) und Michael Eberz (Gymnasium Vegesack) durchführen. Nach fast sechs Monaten der Vorbereitung war es dann am 13.06.2018 endlich soweit. Die SchülerInnen durften im Bremer Fallturm ihre fast drei Meter hohe Versuchskapsel der Schwerelosigkeit aussetzen, was vom Radiosender Bremen 4 live begleitet wurde.


Anschließend erstellte die Gruppe einen Trailer, der einen kleinen Einblick in den Versuch gibt, und so auch den Laien unter uns zeigt, was hier geleistet wurde.


Als Höhepunkt des ganzen wurden die Schülerinnen und Schüler dann zur Explore Science Auftaktshow am 29.08.2018 in die ÖVB Arena eingeladen. Da sie das Projekt im Rahmen der Schule schon auf verschiedenste Weisen präsentiert hatten, fiel ihnen diese Vorstellung leicht. Selbstverständlich waren am großen Tag dennoch alle Beteiligten sehr nervös. „Man präsentiert schließlich nicht alle Tage ein solch aufwändiges Projekt vor 1500 Zuschauern, die auch noch alle etwas davon verstehen, was wir da machen!“, berichtet die Gruppe.
Wir sind sehr stolz, dass unsere Nachwuchswissenschaftler ihr Projekt nun abgeschlossen haben!

   
© ALLROUNDER