Fotos löschen  

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

neben dem geschriebenen Wort erscheinen auch Fotos und kleine Videoclips auf der Homepage. Diese Medien machen die Seite erst richtig interessant und lebendig. Nichts wäre langweiliger als eine Internetseite ohne Bilder und  Videoclips.

Auf der anderen Seite hat jede Person natürlich auch das Recht am eigenen Bild. Wer also nicht auf unserer Internetseite abgebildet werden möchte, schicke bitte eine Mail an die Schule, und teilt mit, welches Bild mit seinem/ihrem Konterfei gelöscht werden soll. Wir werden das umgehend veranlassen.

Viele Grüße vom Administrator!

   

Beitragsseiten




5. EVALUATION

Das Schulprogramm ist die Arbeitsgrundlage aller am Gymnasium beteiligten Gruppen und Personen. Es bedarf in regelmäßigen Abständen der Überprüfung und Weiterentwicklung.

Unter Evaluation verstehen wir die systematische Sammlung von Informationen über unsere schulische Arbeit. Sie vermittelt einen reflektierenden Blick auf die Ergebnisse unseres Tuns und gibt Aufschluss über die Wege, auf denen wir zu ihnen gelangt sind.

Im Rahmen unserer Qualitätsentwicklung stellt unsere Evaluation die Daten bereit, die wiederum die Voraussetzung sind für weitergehende Entwicklungsziele unserer Schule.

In den Jahresplänen konkretisieren sich die umfassenden und z.T. langfristigen Zielsetzungen des Schulprogramms zugleich mit der Angabe der entsprechenden Evaluationsvorhaben. Einige Teile des Arbeitsprogramms tragen die Indikatoren für ihre Umsetzung unmittelbar in sich (Vgl. S. 10, Evaluation von Unterrichtsmethoden und S. 12, Feedbackkultur). Im Rahmen der internen Evaluation werden Entwicklungsziele überprüft, die sowohl von der Behörde als auch von unserer Schule selbst gesetzt wurden. So werden im Jahresplan 2006 / 2007 evaluiert:
  • Methoden des „Feedbacks“ – Rückmeldebögen für die Qualität von Unterricht
  • Methodentraining im Unterricht
  • Profiloberstufe
  • Schulinterne Lehrpläne

    Die erste externe Evaluation fand im Herbst des Jahres 2006 statt. Sie hat eine Fülle von Daten bereitgestellt, deren Bewertung noch nicht abgeschlossen ist. Zwei Vorhaben kristallisieren sich für das Kalenderjahr 2007 heraus:
  • Unterrichtskultur
  • Bewirtschaftung und Gestaltung unserer Räume

    Dazu werden weitere Zielsetzungen treten und zugleich damit die Angabe der Evaluationszeiträume und -methoden sowie die Benennung der damit verbundenen Verantwortlichkeiten.
    Auch unsere schulischen Gremien werden in regelmäßigen Abständen die Arbeit mit dem Schulprogramm überprüfen.

    Folgende Fragestellungen könnten dabei von Belang sein:
  • Worauf hatten wir uns verständigt?
  • Welche Ziele haben wir erreicht, welche nicht?
  • Welche Gründe lassen sich für das Erreichen bzw. Nicht-Erreichen nennen?
  • Welche Ziele müssen verändert oder neu formuliert werden?
    Wollen wir herausfinden, ob und in welchem Maße das Schulprogramm als Ganzes unser Schulprogramm beeinflusst und verändert, so stoßen wir möglicherweise an die Grenzen der Selbstevaluation. Gegebenenfalls wird die Schule aus eigener Initiative außerschulische Evaluatoren zur Untersuchung bestimmter Aspekte zu Rate ziehen.

    Darüber hinaus wird sich das Gymnasium Vegesack auch weiterhin der vom Senator für Bildung angeordneten externen Evaluation stellen.
  •    
    © ALLROUNDER
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Ok