Fotos löschen  

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

neben dem geschriebenen Wort erscheinen auch Fotos und kleine Videoclips auf der Homepage. Diese Medien machen die Seite erst richtig interessant und lebendig. Nichts wäre langweiliger als eine Internetseite ohne Bilder und  Videoclips.

Auf der anderen Seite hat jede Person natürlich auch das Recht am eigenen Bild. Wer also nicht auf unserer Internetseite abgebildet werden möchte, schicke bitte eine Mail an die Schule, und teilt mit, welches Bild mit seinem/ihrem Konterfei gelöscht werden soll. Wir werden das umgehend veranlassen.

Viele Grüße vom Administrator!

   

 

Die Bekanntgabe der diesjährigen Bundesfinalisten von „Jugend debattiert“ ließ nach einem langen und anstrengenden Tag, an dem die Qualifikationsrunden bereits viel Kraft und Konzentration gekostet hatten, nichts an Spannung zu wünschen übrig. Wer die Finalistinnen sein würden, musste anhand der Beschreibung der Stadt, aus der die Finalistin kam, erraten werden. Die Debattierenden auf der Bühne waren dabei nicht schneller als das Publikum im Saal. Erst als der Schlüssel im Wappen erwähnt wurde, fielen sich die Bremer in die Arme. Clara Sandstedt vom Gymnasium Vegesack hatte in der Sekundarstufe I den vierten Platz errungen und war damit für das Finale am folgenden Tag nominiert. Prominente Juryvorsitzende war Sandra Maischberger, die am Ende auch die Rückmeldung zum Debattenniveau gab. Die sehr anspruchsvolle Frage „Sollen Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden“ wurde von Clara souverän behandelt. Sie stellte auf der Position Pro 2 überzeugend dar, welche Bedeutung das Grundgesetz für uns hat und warum die Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden sollten. Für das Land Bremen war erfreulich, dass wir auch in der Sekundarstufe II eine der Finalistinnen stellen konnten. Charlott Hallier vom Alten Gymnasium diskutierte die Frage, ob der Fastenmonat Ramadan bei der Planung von Schulveranstaltungen berücksichtigt werden sollte.

Bei einer Teilnahme von bundesweit rund 200.000 Schülerinnen und Schülern am Wettbewerb dürfen sich Charlott und Clara über ihren 3. und 4. Platz sehr freuen.

 

20180618 BremenSiegerJugenddebattiert jpg 111914

(v.l.:) Dr. Claudia Bogedan, Clara Paulina Sandstedt, Charlott Hallier und Ansgar Kemmann von der Hertie-Stiftung

 

WhatsApp Image 2018 05 04 at 16.02.44WhatsApp Image 2018 05 04 at 15.59.43Am 4. Mai konnte Clara Sandstedt erneut mit ihrem Talent bei Jugend debattiert die Jury überzeugen. Nachdem sie sich bereits im April für das Länderfinale qualifizieren konnte, trat sie in der Bremischen Bürgerschaft gegen die vier besten Schüler/-innen aus Bremen in ihrer Altersklasse an. Sie debattierten über die Streitfrage, ob retuschierte Modelfotos, wie in Frankreich üblich gekennzeichnet werden sollen. Zur Unterstützung wurde sie von Frau Ohler und Herrn Grohnert begleitet, außerdem war die Bildungssenatorin Frau Bogedan anwesend. Nach einer spannenden Debatte hatte sich die Jury für zwei Gewinnerinnen entschieden. Clara konnte sich durch Gesprächsfähigkeit, Ausdruck, Sachkenntnis und Überzeugungskraft den ersten Platz sichern.
Schon eine Woche später ging es dann gemeinsam mit der Zweitplatzierten nach Würzburg auf Schloss Rothenfels, wo das Rhetorikseminar für die 32 besten Debattanten/-innen Deutschlands stattfand. Clara berichtet: ,,Es war eine sehr lehrreiche, aber auch anstrengende Woche in Würzburg. Wir haben viel über Streitebenen gelernt und ständig das Debattieren geübt. Ich hoffe, dass ich mein Wissen im Bundesfinale anwenden kann. ‘‘
Das Bundesfinale findet vom 15.-16. Juli in Berlin statt. Zuerst wird es wieder eine Qualifikationsrunde geben und danach dürfen vier Schüler/-innen die Finaldebatte vor großem Publikum halten.
Wir sind gespannt, wie sich Clara in Berlin schlagen wird und wünschen ihr dort viel Erfolg!

img 7429

Von: Sophia Jerko und Anna Balster

Die eigene Meinung klar und überzeugt, aber gleichzeitig sachlich zu äußern, ist nicht einfach. Doch gerade für junge Menschen ist dies von großer Bedeutung, damit man sich in entscheidenen Situationen, wie beispielsweise Bewerbungsgesprächen, ausdrucksstark präsentieren kann. Durch die Teilnahme am Wettbewerb ,,Jugend debattiert“ kann man diese Fähigkeiten erlernen.
Bundesweit ist ,,Jugend debattiert“ ein anerkannter Wettbewerb, der von zahlreichen Schulen unterstützt und durchgeführt wird. Die Vorbereitung beginnt meistens in den einzelnen Klassen, so auch bei uns, in der Klasse 9e. Mitte Dezember lernten wir, wie wir die verschiedenen Teile einer Debatte gestalten können, sodass am Ende eine interessante Diskussion entsteht. Am 18.12.2017 fand der schulinterne Wettbewerb statt, bei dem Clara Sandstedt aus der 9e ihren ersten Erfolg feiern konnte. Sie setzte sich in drei Debatten gegen andere Teilnehmer des Gymnasiums Vegesack durch. Damit war sie in der nächsten Runde, die am 26. Januar an der Gesamtschule West stattfand. Dieses Mal wurde sie von ihrer Klasse unterstützt, die auch bei den Debatten zuhören durfte. Am Ende des Tages konnte Clara in der Finaldebatte alle überzeugen und sicherte sich den 2. Platz im Regionalwettbewerb.
Der nächste Schritt war ein dreitägiges Vorbereitungsseminar in Worpswede. Kurz darauf ging es für sie und die ganze Klasse zur Qualifizierung für den Landeswettbewerb an das Landesinstitut für Schule. Man merkte, dass dort das Niveau der Debatten eindeutig höher war, denn alle waren durch das Seminar in Worpswede bestens vorbereitet. Außerdem wurde ein viel größeres Fachwissen gefragt, so ging es in einer Debatte zum Beispiel um die Reduzierung des Wildschweinbestands in Deutschland. Doch auch diese Debatten konnte Clara meistern. Sie darf nun am 4. Mai in der Bremischen Bürgerschaft mit den drei besten Schüler/-innen in ihrer Altersklasse aus Bremen debattieren. Wir werden sie auch dort unterstützen und hoffen natürlich weiterhin auf ein gutes Ergebnis für das Gymnasium Vegesack und Clara Sandstedt!

IMG 0891Beyza (P5C), Thea (P5C), Lilly (9b), Anna (9e), Sophia (9e), Jan (P7A) und Nicolai (P7E) haben sich für das große Jugend präsentiert-Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Sie haben sich in mehreren Qualifikationsrunden durchgesetzt und zählen jetzt zu den besten Teilnehmern in ganz Deutschland. Begonnen haben sie mit einem Erklärvideo im Biologie-WP-Kurs bzw. im Biologie-Leistungskurs des C-Profils. Einige weitere Schüler dieser Kurse haben ebenfalls Videos eingereicht, die es jedoch nicht in die nächste Runde geschafft haben.

Am Mittwoch, den 25.01.2017 haben wir, die Klasse 10 B und die Klasse 9 C, an der Veranstaltung „Jugend debattiert“ in der Gesamtschule West im Stadtteil Gröpelingen teilgenommen.

Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige von unseren Schülerinnen und Schülern für die Landesrunde der Mathematik-Olympiade qualifiziert, die am 26. und 27. Februar 2016 in der Universität Bremen stattfand. Schon die Teilnahme an der Landesrunde ist eine Auszeichnung für besondere mathematische Fähigkeiten. Auch die Ergebnisse unserer Schule können sich sehen lassen. Iris Rotarescu (6a), Johannes Engel (6b), Timo Teschner (7c), Luca Humpe (9b), Leon Möhring (P3E) und Björn Milcke (P3E) haben insgesamt einen 1. Preis, zwei 2. Preise und einen Anerkennungspreis errungen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Die Siegerehrung findet am Freitag, 11. März 2016 ebenfalls an der Universität Bremen statt. Dort wird auch verkündet, wer das Land Bremen auf Bundesebene vertreten wird.

Weitere Informationen zur Mathematik-Olympiade [hier klicken].

   
© ALLROUNDER